Wentorfer Kitas aktiv für Um­welt und Ressourcen­schutz

PM/wl -27 Kitas aus dem Kreis Herzogtum Lauenburg haben sich seit 2017 an der Bildungsinitiative KITA21 beteiligt. Für ihre vorbildliche Bildungsarbeit zu Klima- und Ressourcenschutz vor dem Hintergrund einer nachhaltigen Entwicklung wurden bereits zwei Einrichtungen aus Wentorf als KITA21 ausgezeichnet.  Die Kita Lütte Lüüd und der Waldkindergarten Wentorf erhielten durch die S.O.F. Save Our Future – Umweltstiftung Hamburg in Kooperation mit dem Sozialministerium Schleswig-Holstein unter der Schirmherrschaft von Minister Garg die Ehrung. Eine mehrjährige Förderung der Buhck-Stiftung ermöglichte den Kitas die Teilnahme an dem Unterstützungs- und Auszeichnungsverfahren KITA21.

„Es ist beeindruckend, mit welchem Engagement und mit welcher Kreativität Kindern durch KITA21 ermöglicht wird, sich mit den komplexen Zusammenhängen von Ressourcenschutz und globaler Gerechtigkeit auseinander zu setzen. Als Förderpartner von KITA21 in der Region sind wir stolz, dazu beizutragen“, sagt Britta Buhck, Vorstand der Buhck-Stiftung. Mit Unterstützung der S.O.F. können Kitas sich auf unterschiedliche Weise mit Bildung für nachhaltige Entwicklung beschäftigen. Im Rahmen von Fortbildungen erfahren die Teilnehmenden beispielsweise, warum es wichtig ist, Energie zu sparen, Plastik zu vermeiden oder das Wasser sauber zu halten und wie man nachhaltiges Denken und Handeln altersgerecht und spielerisch in der Kita vermitteln kann. Wer neu dazu kommt, kann sich an spannenden Beispielen und erprobten Praxistipps orientieren und in der Weiterbildung von anderen lernen. Durch Bildung für nachhaltige Entwicklung schaffen Kindertageseinrichtungen ein Bewusstsein für Ressourcenschutz und leisten einen bedeutenden Beitrag zu Klimaschutz und Nachhaltigkeit in der Gesellschaft.

Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.