Strom sparen mit LED

Von März und Juli 2020 wurde die Innenbeleuchtung in den Fluren und Klassenräumen des M-Trakts im Gymnasium Wentorf durch moderne LED Leuchten ersetzt. Über 470 Deckenanbauleuchten werden durch 59 Präsenzmelder gesteuert.
Durch die Umsetzung der Maßnahme konnte nach Angaben des Rathauses eine Stromverbrauchsreduktion um rund 81 % und eine CO2-Emissionsreduktion von 455,00 t innerhalb von 20 Jahren erreicht werden.
Die Baukosten betrugen ca. 99.000 €, von denen anteilig ca. 30.000 € vom Bundesministerium für Umwelt als Fördermittel beigesteuert wurden.

Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag

2 Gedanken zu „Strom sparen mit LED

  • 2. Oktober 2020 um 11:19
    Permalink

    Und hoffentlich wurde bei der Auswahl der Leuchtkörper berücksichtigt, dass die „falschen“ LED’s Augenschäden befördern.

    Antwort
    • 3. Oktober 2020 um 7:12
      Permalink

      Richtig, die Dauereinwirkung von LED-Blaulicht soll nach vorliegenden Untersuchungen schädlich für die Augen sein. Dieser Tage musste ich die Leuchtstoffröhre in der Küche austauschen. Als Ersatz dafür gab’s nur noch LED, aber immerhin in Warmton. Sonderbar ist allerdings, dass die LED-Lampen jetzt Störgeräusche im Hörgerät verursachen!

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.