Neuer Service abrufbar

Neben verschiedenen Informationen wie Telefonverzeichnis und nützlichen Links ist ein weiterer, neuer Menüpunkt auf unserer Homepage hinzugekommen, und zwar:

Eine Auflistung von gemeinnützigen Organisationen, die für oder in Wentorf tätig sind.

Eine Rarität an einer zentralen Stelle, da sonst mehrere Informationsquellen durchsucht werden müssten. Wer hier nach Kontaktmöglichkeiten sucht, um beispielsweise zu spenden oder sich aktiv in eine Organisation einzubringen bzw. eine Mitgliedschaft anstrebt, wird hier sicherlich fündig.

Zu finden ist die Datensammlung über diesen Link https://wentorf-im-blick.de/service/vereinsuebersicht/  oder im Home-Menü unter Service/Gemeinnützige Organisationen.

Die einzelnen Informationen erheben nicht einen Anspruch auf Vollständigkeit. Wir sind auf Hinweise unserer Leserschaft angewiesen. Zögern Sie bitte nicht, uns zu informieren, wenn Sie andere Kenntnisse zu den Inhalten in den Einträgen haben. So können wir sicherstellen, dass auch andere Nutzer immer die richtigen Informationen erhalten.

Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag

3 Gedanken zu „Neuer Service abrufbar

  • 28. Dezember 2020 um 9:23
    Permalink

    Die Auflistung der Organisationen ist sehr lobenswert. Aber bei fast allen Anschriften fehlen die Telefonnummern. Das ist doch der erste Weg der Kontaktaufnahme. Außerdem verfügen sehr viele Menschen über keine Mailadresse.
    Mit freundlichen Grüßen Waltraud Zeschmann

    Antwort
    • 28. Dezember 2020 um 11:41
      Permalink

      Liebe Frau Zeschmann, vom Grundsatz her stimme ich Ihnen zu. Aber in vielen Fällen gehören Telefonnummern i.d.R. Privatpersonen. Ohne deren Einwilligung möchte ich diese Informationen nicht veröffentlichen. Wer sich bei uns meldet und seine Telefonnummer zur Veröffentlichung frei gibt, werden wir dies berücksichtigen.
      Gruß
      Wolfgang Lupke

      Antwort
    • 29. Dezember 2020 um 10:27
      Permalink

      Liebe Frau Zeschmann,
      sicher ist es ein Problem, dass insbesondere Menschen aus der Gruppe der Senioren nicht digital unterwegs sind. Leider erfordert die technische Entwicklung, insbesondere unter den aktuellen Umständen, sich mit diesem Kommunikationsweg auseinanderzusetzen. Wenn man es dann einmal „gepackt“ hat, lernt man schnell die Vorteile zu schätzen.
      Packen wir’s an!
      Marga Werner

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.