Lockdown bis 18. April verlängert

Bis auf Weiteres bleibt alles beim Alten. Wenn der Inzidenzwert im Landkreis 100 übersteigt, greifen jedoch besondere Maßnahmen, wie

  • eine Pflicht, medizinische Masken auch im Auto zu tragen, wenn man eine Person mitnimmt, die nicht dem eigenen Haushalt angehört
  • Verpflichtungen, überall dort Schnelltests einzuführen, wo die Abstandsregeln nicht konsequent eingehalten werden können
  • Ausgangsbeschränkungen
  • verschärfte Kontaktbeschränkungen

Regelungen ab 29. März für unseren Kreis
Die Landesregierung wird immer mittwochs die Corona-Regelungen neu überprüfen. Die Grundlage wird der Inzidenzwert der jeweiligen Kreise sein. Wenn der der Wert über 50 liegt, werden Sondermaßnahmen festgelegt. Im Kreis Herzogtum Lauenburg lag der Wert am 24. März bei 70,2.

Die Maßnahmen:

Einzelhandel
Kund:innen dürfen die Geschäfte nur nach vorheriger Terminvereinbarung betreten (Click & Meet). Das kann auch auf Zuruf vor der Tür geschehen. Dabei ist zu gewährleisten, dass nicht mehr als eine Person pro 20 Quadratmeter zeitgleich in der Verkaufsstelle aufhält. Die Kontaktdaten müssen erhoben werden. Auch Innenbereiche von Freizeit- und Kultureinrichtungen dürfen nur nach vorheriger Terminreservierung betreten werden.

Schulen

  • Jahrgangsstufen 1 bis 6: Wechselunterricht
  • Notbetreuung für die Jahrgangsstufen 1 bis 6
  • Jahrgangsstufe 7 bis Q1: Lernen in der Distanz
  • Abschlussklassen: Präsenzangebote

Krippen, Kitas und Horte

Die Kindertageseinrichtungen bleiben im eingeschränkten Regelbetrieb.

Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.