2 Kommentar(e) im Thema “Jetzt bewerben, als neue Gleichstellungsbeauftragte

  1. In dem Artikel wird fälschlicherweise der Eindruck erweckt, dass der Hauptausschuss fünf bis sechs Sitzungen benötigt habe, „um endlich zu beschließen“, dass die Gemeinde Wentorf auch weiterhin eine Gleichstellungsbeauftragte haben möchte. Richtig ist vielmehr, dass in dem Hauptausschuss von Anfang an außer Frage stand, dass wir die erforderliche Position einer Gleichstellungsbeauftragten schnellstmöglich nachbesetzen sollten. Der Entscheidungsfindungsprozess hat lediglich dadurch mehr Zeit in Anspruch genommen, dass sowohl die Frage, ob die Tätigkeit auch weiterhin ehrenamtlich oder aber hauptamtlich (Teilzeit) wahrgenommen werden sollte als auch eine etwaige Anpassung der in der Hauptsatzung festgelegten Aufgaben diskutiert wurden. Der Hauptausschuss hat diese Fragen sehr verantwortungsbewusst und sorgsam erörtert und sich nach entsprechender Abwägung in einem übereinstimmenden Beschluss für die Beibehaltung des in § 5 der Hauptsatzung unserer Gemeinde festgelegten Rahmens ausgesprochen.

    Dr. Harald Müller
    Vorsitzender Hauptausschuss

    1. Vielen Dank für die weiteren Informationen, Herr Dr. Müller.
      Aber das können wir einfachen Wentorfer Bürger nicht wissen, wenn solche Themen nichtöffentlich beraten werden. Aus den öffentlichen Niederschriften ist das alles nicht zu erkennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.