Grüner Ortsverband weiter in den Turbulenzen

Die beiden grünen Mitglieder Simone Lummitsch und Jens C. Gehring sind bekannterweise aus ihrer Fraktion der Bündnis90/Die Grünen in der Gemeindevertretung Wentorf ausgetreten und haben eine neue, eigene “Zukunft Wentorf-Fraktion“ gegründet. Aufgrund dessen werden nun Neubesetzungen in diversen Ausschüssen sowie zahlreiche Neu-Entsendung von Gemeindevertretern zu vielen öffentlichen Institutionen notwendig. Die Sondersitzung der Gemeindevertretung tagt hierzu am kommenden Mittwoch, den 21.10.2020 um 19.00 Uhr in der Aula der Grundschule am Wohltorfer Weg 4-6. Die vollständige Tagesordnung zu der öffentlichen Sitzung finden Sie weiter unten auf unserer Webseite.

Das war Stand in der letzten Woche. Jetzt gaben Lummitsch und Gehring bekannt, dass sie beide per sofort auch die Partei und den Ortsverband der Grünen verlassen. Doch damit nicht genug. Weitere acht Mitglieder der Grünen tun es Lummitsch und Gehring gleich und gehen ebenfalls.

Alle Betroffenen erheben gegen den Restvorstand des grünen Ortsverbandes schwere Vorwürfe im Umgang mit politischen Auseinandersetzungen in der Ortspartei und einen fragwürdigen Umgang mit einzelnen Personen und Gruppen, die mitunter eine andere Auffassung grüner Politik haben. Es sollen sogar Personen zu freiwilligen Parteiaustritten gedrängt worden sein. Auch von angedrohten Parteiausschlussverfahren war die Rede. Die ehemaligen Parteimitglieder sahen unter diesen Umständen die Partei und den Ortsverband nicht mehr als ihre politische Heimat an. Der gemeinsame Austritt war dann die logische Folge. Bereits seit Anfang des Jahres haben rund ein Drittel der Parteimitglieder diesen Schritt in Wentorf vollzogen.

Man darf gespannt sein, welchen Verlauf diese Turbulenzen nach sich ziehen werden. Bricht der Ortsverband weiter auseinander? Welche Konsequenzen haben die Abgänge bei der Wahl der personellen Neubesetzungen bei der Gemeinderatssitzung am Mittwoch? Werden Mitglieder der neuen Fraktion in Ausschüsse gewählt? Oder bildet sich mittelfristig in Wentorf eine neue Partei oder eine Wählergemeinschaft wie die damalige UWW?

 

Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.