Gemeinsame Initia­tive zur Sanierung des Berge­dorfer Weg

Die CDU und SPD Fraktionen Wentorfs haben den Liegenschaftsausschuss-Vorsitzenden einen gemeinsamen Antrag zur Abstimmung vorgelegt, aus dem detailliert die Baumaßnahmen in Abstimmung und im Sinne der Anlieger der Straße beschrieben wird. In den vorangegangenen letzten zwei Sitzungen des Liegenschaftsausschusses hatten sich die Wentorfer Politiker intensiv mit dem Kanal- und Straßenbau am Bergedorfer Weg auseinandergesetzt, ohne das es zu einer Lösung kam. Auch eine Vorortbesichtigung brachte kein zählbares Ergebnis. Die vorgelegten Planungsentwürfe der Verwaltung gehen nach Ansicht der CDU und SPD zu wenig auf die Interessen der Anwohner ein und beinhalten vor allem die Fällung von vielen alten Bäumen, die nach Meinung der Verwaltung den Baumaßnahmen im Wege stehen.  Das Argument des Bauamtes, dass ein Großteil der Bäume alt und krank sind, überzeugte bisher weder die Politiker noch die Anlieger.

In der nun vorgelegten Antragsbeschreibung wird konkret auf verschiedene Bauabschnitte eingegangen. Nach Meinung der beiden Parteien könnten einige der zu fällenden Bäume erhalten bleiben, wenn bestimmte bauliche Straßenbaumaßnahmen berücksichtigt werden. Grundsätzlich ist die Straße als Zone 30 vorgesehen. Um das tatsächlich gefahrene Tempo zu drosseln, sind Fahrbahnverschwenkungen notwendig. Auch für die Begegnungen von zwei LKW`s sind im Antragstext entsprechende Abschnitte eingeplant.

In der nächsten Liegenschaftsausschusssitzung am 12. August 2021 soll nun nach dem Willen der CDU und SPD über die Aufnahme der Vorschläge in die Planungsarbeiten der Gemeinde entschieden werden. Die Verwaltung wird damit aufgefordert, diese im Zuge der Baumaßnahmen für den Bergedorfer Weg schnellstmöglich umzusetzen.

 

Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.