Ernährungsexpertin: so klappt es trotz Homeoffice

PM – Auch wer – nach der weihnachtlichen Schlemmerei – abnehmen will, darf sich zwischendurch mal etwas gönnen. Aber in Maßen. Gerade das Arbeiten im Homeoffice führt in die Versuchung, ständig den Kühlschrank nach Köstlichkeiten zu inspizieren und den Frust über den neuerlichen Lockdown mit Essen zu besänftigen. Sarah Schwietering, Ernährungsberaterin im KNAPPSCHAFTs-Krankenhaus Bergmannsheil in Gelsenkirchen Buer, hat folgenden Tipp: „Ein rigides Verbot bestimmter Lebensmittel, Lieblingsspeisen oder Getränke ist in der Regel kontraproduktiv und schürt die Lust auf eben diese Dinge besonders. Gestattet man sich eine kleine Portion „Leckerei“ pro Tag, ist das förderlich für Genussempfinden und Zufriedenheit. Helfen können außerdem kleine Belohnungen für das eigene Durchhaltevermögen. Ein gutes Buch, eine neue Serie, ein Spaziergang oder ein Telefonat mit einer guten Freundin.“ Extra-Tipp der Ernährungsexpertin: Trotz Homeoffice beim „3-Mahlzeiten-Prinzip“ bleiben, so klappt es meist auch ganz gut, das Gewicht zu halten.

Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.