Das ist Wentorf im Blick

Kennen Sie ein Bürgermagazin wie unseres? Ja? Viele werden aber von den Städten und Gemeinden herausgegeben. Aber eines, was nicht unter einer kommunaler „Aufsicht“ steht? Da sind wir von WENTORF IM BLICK eher selten! Herausgeber ist zwar der Bürgerverein Wentorf e.V., jedoch sorgen bei uns ausschließlich interessierter Bürger als lokale Redakteure für Informationen aus unserer Heimatgemeinde. Und alle machen das ehrenamtlich, nur weil es Spaß macht, sein Wissen mit anderen zu teilen.

Redaktion (unvollständig) 2019

Wir zählten das Jahr 1999, als sich eine kleine Gruppe Wentorfer in der „Alten Schule“ traf. Man stellt fest, Wentorf sei ein Dorf. Und ein Dorf brauche eine Dorfzeitung. Informationen am Dorfbrunnen oder in der Dorfkneipe konnte man auch schon damals nicht ausreichend austauschen, dazu hatte Wentorf zu viel Einwohner. Folgerichtig machten sich Monika Benecke, Horst Lippmann, Christian Schmidt und Jan Christiani als absolute Amateure mit journalistischen Aufgaben vertraut, und im August 1999 erschien die erste Ausgabe von WENTORF IM BLICK. Heute ist die Redaktion ganz anders zusammengestellt, aber das Anliegen ist immer noch dasselbe – Information über das „Dorfgeschehen“, über das hinaus, was die professionellen Medien berichten.

WENTORF IM BLICK richtet sich an alle Bürger, gleich welcher Konfession oder politischen Orientierung. Hier informiert u.a. der Bürgermeister aus erster Hand über seine Aktivitäten. Die Redakteure berichten über Politik, Vereine, Organisationen, Wirtschaft, Handel und Gewerbe sowie über interessante Menschen aus unserer Gemeinde. Außerdem enthält es Bekanntmachungen, Veranstaltungskalender, Öffnungszeiten von Behörden und Einrichtungen und die wichtigsten Telefonnummern. Das Bürgermagazin erscheint vierteljährlich und wird, zusammen mit dem Kirchenboten, in einer Gesamtauflage von ca. 6.200 Exemplaren an alle Haushalte verteilt.