Corona im Kreis Herzogtum Lauenburg

Nach Beschluss des Bundesrates zur Änderung des Infektionsschutzgesetzes am Donnerstag, gilt ab Samstag, 24. April 2021 auch im Kreis Herzogtum Lauenburg die bundeseinheitliche „Notbremse“
Was ist neu?
Gravierendste Änderung in den Corona-Schutzmaßnahmen ist die ab Samstag gültige Ausgangssperre. Sie gilt jeweils in der Zeit von 22 bis 5 Uhr. Während dieser Zeit müssen sich Personen in ihrer Wohnung oder Unterkunft aufhalten. Ausnahmen gibt es für medizinische oder veterinärmedizinische Notfälle oder unaufschiebbare Behandlungen, zur Berufsausübung, zur Wahrnehmung von Sorge- oder Umgangsrechten, Betreuungsfälle, Versorgung von Tieren oder ähnlich gewichtige und unabweisbare Zwecke sowie zwischen 22 und 24 Uhr zur allein ausgeübten körperlichen Bewegung außerhalb von Sportanlagen, zum Beispiel eine spätabendliche Joggingrunde.
Ebenfalls neu ist eine erweiterte Testpflicht für die Inanspruchnahme bestimmter Dienstleistungen und Einrichtungen. Friseurbesuche und Angebote der Fußpflege dürfen ab Samstag nur noch mit einem negativen Testergebnis wahrgenommen werden.
Im öffentlichen Personennahverkehr einschließlich Taxen sind ab Samstag nur noch Atemmasken vom Typ FFP2 oder vergleichbar zulässig. Dies gilt sowohl während der Fahrt als auch in allen Warte- und Verkehrsbereichen der Haltestellen. Ausnahmen gelten für Kinder bis zu 6 Jahren sowie Menschen, die aufgrund einer ärztlich bescheinigten chronischen Erkrankung oder aufgrund einer Behinderung keine Atemmaske tragen können. Dies schließt gehörlose oder schwerhörige Menschen und ihre jeweilige Begleitperson mit ein sowie Menschen, mit denen sie kommunizieren.
Welche Änderungen gibt es zu bereits bestehenden Regeln?
Der Einzelhandel bleibt geschlossen. Dies betrifft nun jedoch auch Baumärkte. Ausgenommen sind wie bisher die Geschäfte zur Grundversorgung, also Lebensmittelhandel einschließlich der Direktvermarktung, Getränkemärkte, Reformhäuser, Babyfachmärkte, Apotheken, Sanitätshäuser, Drogerien, Optiker, Hörakustiker, Tankstellen, Stellen des Zeitungsverkaufs, Buchhandlungen, Blumenfachgeschäfte, Tierbedarfsmärkte, Futtermittelmärkte, Gartenmärkte und der Großhandel. In Geschäften der Grundversorgung sind bis zu einer Verkaufsfläche von 800 m² eine Kundin beziehungsweise ein Kunde je 20 m² zulässig, ab 800 m² Verkaufsfläche eine Person je 40 m².
Für den übrigen Einzelhandel gilt das sogenanntes „click & meet“. Die Zahl der Kundinnen und Kunden ist dann auf eine Person je 40 m² Verkaufsfläche zu begrenzen und die Kontaktdaten sowie die Aufenthaltszeit sind zu erheben. Außerdem müssen Kundinnen und Kunden ein aktuelles (nicht älter als 24 Stunden) negatives Corona-Testergebnis vorweisen.
Können Schulen und Kitas ab Montag wieder öffnen?
Für Schulen und Kitas gelten in Schleswig-Holstein strengere Regelungen als durch den Bund vorgeschrieben. Auf Erlass des Landes bleiben Kitas und Schulen im Kreis Herzogtum Lauenburg daher ab Montag, 26. April 2021 bei Angeboten der Notbetreuung beziehungsweise im Distanzlernen. Für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 1 bis 6 gibt es weiterhin Notbetreuungsangebote. Für die Abschlussklassen und Q1-Kurse kann Präsenzunterricht unter Coronabedingungen stattfinden.
Wie lange gilt die „Bundesnotbremse“ im Kreis Herzogtum Lauenburg?
Die Dauer der „Notbremse“ ist im Infektionsschutzgesetz geregelt. Sie wird aufgehoben, zwei Tage nachdem die 7-Tage-Inzidenz im betroffenen Landkreis 5 Werktage in Folge den Wert von 100 unterschreitet.
Aktuelle Corona-Lage im Kreis Herzogtum Lauenburg
Im Kreis Herzogtum Lauenburg fällt der Inzidenzwert seit einigen Tagen. Am 22. April lag er bei 108,6  am 23. April bei 105,5 und am 24. April bei 101,5 und am 25. April erstmals wieder unter 100, nämlich bei 94,9
Wenn’s gut geht, kann die „Notbremse“ am 2. Mai wieder gelöst werden.
Den aktuellen Stand finden Sie auf
https://www.kreis-rz.de/Quicknavigation/Startseite/Aktuelles-zum-Thema-Corona-SARS-CoV-2-im-Kreis-Herzogtum-Lauenburg.php?object=tx,3149.5&ModID=7&FID=1814.12130.1&NavID=1814.65

Alle aktuellen Informationen zu Corona im Kreis Herzogtum Lauenburg unter www.kreis-rz.de/corona.

 

Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.