Bebauung eines Waldgrundstücks gestoppt

Wie berichtet, hatte der Eigentümer des Grundstücks Brookweg 2 (im Bereich des Bebauungsplans 45) im Februar einen Bauantrag gestellt. Er wollte seinen Firmenstandort, einen Steinmetzbetrieb, ausbauen und einen Lehrbetrieb einrichten.
In dem Bebauungsplan ist das Grundstück als private Grünfläche (Parkanlage) mit zahlreichen zur Erhaltung festgesetzter Bäume sowie Neupflanzungen und das bestehende Gebäude als künftig fortfallend dargestellt.
Nach einer Vorort-Begehung beschloss der Planungs- und Umweltausschuss am 29.10.19 eine Änderung des Bebauungsplans und stimmte mit sechs Jastimmen und drei Neinstimmen dem Bauantrag – ohne Rücksprache mit den Anliegern – zu. Das erregte die Anlieger. Sie befürchten, dass aus dem Grundstück ein Gewerbegebiet mit erheblicher Lärm- und Staubbelästigung wird. Mit einer großen Unterschriftsaktion forderten sie die Rücknahme des Beschlusses im Planungs- und Umweltausschuss. In der Einwohnerfragestunde am 28.11.19 trugen die Delegierten der Anlieger ihre Argumente vor und überzeugten die Ausschussmitglieder. Die Bauplanänderung wurde einstimmig zurückgenommen.
Zu dem Vorgang erreichte uns am 29.11.16 eine Presseerklärung der CDU-Fraktion, die wir nachstehend auszugsweise wiedergeben:

„In der 13. Sitzung des Planungs- und Umwelt-Ausschusses am 29.10.2019 wurde gegen die Stimmen der CDU-Fraktion beschlossen, den B-Plan 45 zu ändern, um in einer privaten Parkanlage die gewerbliche Nutzung zu erweitern und eine Wohnbebauung zuzulassen. Nachdem die Anwohner 99 Unterschriften gegen dieses Vorhaben gesammelt und noch mal allen aufgezeigt haben, wie es zu diesem Ausweis als Grünfläche an dieser Stelle gekommen war, sind nun alle anderen Fraktionen in der 14. Sitzung des Planungs- und Umwelt-Ausschusses am 28.11.2019 dem Antrag der CDU-Fraktion gefolgt und haben den Aufstellungsbeschluss über den Vorhabenbezogenen Bebauungsplan wieder aufgehoben.
……. Die Fragen der Einwohner waren dann geprägt von der Sorge, ob es dazu kommen kann, dass der B-Plan eventuell doch noch geändert wird. Außer der CDU-Fraktion wollte sich hier jedoch niemand festlegen.
Aus Sicht der CDU-Fraktion haben die von der Verwaltung dargelegten Gründe zur Ablehnung der Aufstellung eines vorhabenbezogenen Bebauungsplanes, die unter anderem auch schon zu der ursprünglichen Ablehnung seitens der CDU-Fraktion geführt hatten, nach wie vor Bestand. Eine gewerbliche und eine damit verbundene Wohnnutzung sind auf dem als Grünfläche ausgewiesenen (Wald-)Grundstück nicht vereinbar und beeinträchtigen in nicht zumutbarer Weise das bisherige örtliche Erscheinungsbild sowie die Belange der dortigen Anwohner.
Zudem hat der Eigentümer des Grundstückes bisher keinerlei Nachweise dafür erbracht, dass er im Zuge des beabsichtigten Bauvorhabens überhaupt oder in nennenswertem Umfang zugunsten der Gemeinde Wentorf Gewerbesteuer erbringen oder Arbeits- und Ausbildungsplätze schaffen wird. Dies waren die wesentlichen Argumente, die für eine Änderung von den anderen Fraktionen vorgebracht wurden.
Insofern waren die Voraussetzungen für die Aufstellung eines solchen Beschlusses von Anfang an nicht gegeben bzw. sind mittlerweile entfallen. …..“

Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag

Ein Gedanke zu „Bebauung eines Waldgrundstücks gestoppt

  • 30. November 2019 um 17:23
    Permalink

    Wie man sieht, Bürgerengagement lohnt sich. Die Gespräche der Bürgerinitiative „Brookweg“ mit den Fraktionen (und vielleicht auch die knapp 100 Unterschriften) haben zum Umdenken geführt, die Bauplanänderung wurde zurückgenommen, das fragliche Grundstück bleibt Grünland.
    Der Vorsitzende des Ausschusses, Torsten Dreyer, forderte die anwesenden Besucher auf, sich laufend über das Geschehen in der Gemeinde zu informieren. „Lesen, lesen, lesen“, so sagte er.
    Als einfachste und schnellste Möglichkeit dazu bietet sich der Newsletter WENTORF IM BLICK an. Abonnieren Sie ihn, und Sie bekommen jeden Montag in Kürze alles auf Ihre Email-Adresse, was Sie wissen sollten. Auch die Tagesordnungen der anstehenden Ausschuss-Sitzungen.
    Sind Sie mit dem, was sich gerade entwickelt, nicht einverstanden, haben Sie Alternativen, dann schreiben Sie den Fraktionsvorsitzenden.
    Hier die aktuellen Vorsitzenden:
    CDU Kristin Thode: thodefk@web.de
    FDP Günter Weblus: guenterweblus@kabelmail.de
    GRÜNE Torsten Dreyer: Torsten.Dreyer@gruene-wentorf.de
    Katharina Bartsch: katharina-bartsch@gmx.de
    SPD Andrea Hollweg: andrea.hollweg@email.de

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.