Austauschorgani­sation sucht Gast­familien in Wentorf für inter­nationale Aus­tausch­schüler*innen

PM – Die gemeinnützige Austauschorganisation Experiment e.V. sucht ab August Gastfamilien für rund 120 internationale Schüler*innen, die für drei bis zehn Monate einen Schüleraustausch in Deutschland machen möchten. Seit mehr als 85 Jahren setzt sich der Verein dafür ein, Verbindungen zwischen Menschen verschiedener Kulturen herzustellen und trägt so dazu bei, dass Vorurteile abgebaut werden und gegenseitiges Verständnis gefördert wird. „Diesen wichtigen, gesellschaftlichen Beitrag dürfen wir auch während der Pandemie nicht aus den Augen verlieren“, betont Experiment e.V.-Geschäftsführerin Bettina Wiedmann. „Ich habe selbst bereits drei Mal Austauschschüler*innen aufgenommen und diese Erfahrung hat unsere Familie unheimlich bereichert.“

Wer Gastfamilie wird, holt sich die Welt nach Hause und bietet damit gleichzeitig einem jungen Menschen die Möglichkeit, wertvolle Erfahrungen zu machen. „Für viele internationale Schüler*innen, aber auch für viele Gastfamilien ist das Zeitfenster, an einem interkulturellen Austauschprogramm teilzunehmen, klein. Aus diesem Grund möchten wir Sie bestärken, sich jetzt als Gastfamilie bei uns anzumelden. Es geht schließlich nicht um einen kurzen Besuch, sondern um die Aufnahme eines ‚Familienmitglieds auf Zeit'“, so Bettina Wiedmann.

Weltoffene Familien in Wentorf und Umgebung können sich bei Experiment e.V. melden, um ab Ende August an diesem interkulturellen Programm als Gastfamilie teilzunehmen. Die Jugendlichen zwischen 15 und 18 Jahren kommen unter anderem aus Italien, Brasilien, Mexiko, Kolumbien, Japan oder den USA. Ihr Interesse an Deutschland ist groß: Die Schüler*innen freuen sich darauf, das Alltagsleben bei einer Familie zu erleben, neue Traditionen kennenzulernen und natürlich auch ihre Deutschkenntnisse zu verbessern. Genauso unterschiedlich wie die Gäste können auch die Gastfamilien sein: Ob Alleinerziehende, Patchwork-Familien oder Paare mit oder ohne Kinder, ob Großstadt oder Dorf – wichtig sind der Spaß am kulturellen Austausch und die Bereitschaft, einem Gast die Türen zu öffnen.

Für alle, die sich fragen Was sind meine Aufgaben als Gastfamilie?, Wie läuft der Auswahlprozess ab? oder Wie funktioniert interkultureller Austausch während der Corona-Pandemie? bietet der Verein eine kostenlose, digitale Informationsveranstaltung am Donnerstag, 25. März 2021, um 18 Uhr an. Mehr Informationen, den Link zur Anmeldung und weitere Termine gibt es auf unserer Webseite: https://www.experiment-ev.de/experiment/veranstaltungen

Interessierte können sich auch direkt an die Geschäftsstelle von Experiment e.V. in Bonn wenden. Ansprechpartnerin ist Kerstin Overs de Gutierrez (Tel.: 0228 95722-41, E-Mail: overs@experiment-ev.de). Weitere Informationen gibt es auch auf der Internetseite www.experiment-ev.de/gastfamilie-werden, wo einige der Austauschschüler*innen sich mit kurzen Videos vorstellen.

Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.